Der größte Abmahngrund sind fehlende Grundpreise

[ Gesamt: 1 ]

Viele die bei Ebay ihre Produkte verkaufen möchten, vergessen in den meisten Fällen, die Angabe der Grundpreise.

Leider haben die Ebayer keine Ahnung, was alles beachtet werden muss, um nicht Gefahr zu laufen, dass sich irgendwelche Anwälte die sich mal wieder bei Ebay tummeln und explizit genau nach solchen Verkäufern Ausschau halten, um an ihnen das dicke Geld zu verdienen.

In meiner 10 jährigen Erfahrung bei Ebay, kann ich sagen, dass es keinen anderen Marktplatz gibt, wo die meisten Abmahnungen generiert werden. Und wenn ich mal behaupten darf, in den letzten 10 Jahren min. Hunderttausende Euro an Abmahnungen verdient wurde.

Da ich nichts im Internet finden konnte über das Wissen was ich hierzu habe, möchte ich es euch nicht vorenthalten.

Das Problem bei Ebay ist, je nach Kategorie werden einem Verkäufer beim Einstellen eines Artikels die Artikelmerkmale “ Maßeinheit und Anzahl der Einheiten “ angezeigt. Hier kann bequem der Inhalt mit den richtigen Daten gefüllt werden und der Grundpreis wird nach dem speichern des Angebotes, bei Ebay unter dem Preis angezeigt.

Es kommt aber sehr häufig vor, dass man einen Artikel hat, der in eine Kategorie gelegt wird, in dem diese Merkmale nicht vorhanden sind. Die meisten ignorieren es, nach der passenden Lösung zu suchen.

Welche Lösung haben sich andere Ebayer ausgedacht, für dieses Problem:
1. Es gibt Verkäufer die ihre Grundpreise z.b. (EUR 6,50 / 100 ml) in den Untertitel eintragen.
2. Einen Grundpreis in das Bild schreiben.
3. Die Grundpreise in der Artikelbeschreibung hinterlegen.

Diese Lösungsansätze sind nicht vorteilhaft ( wirtschaftlich ) und kann nur davon abraten. Warum?

1. Punkt: Der Untertitel kostet nach heutigem Stand 1,10 Euro. Wenn nun 100 Artikel einen Grundpreis haben müssen und diese Angaben im Untertitel angeben werden, kostet es 110 Euro. Dies ist wirtschaftlich nicht zu tragen.

Das nächste Problem wäre die Preisänderung. Wenn das Produkt nun teurer wird, muss man auch immer daran denken, den Grundpreis im Untertitel auch anzupassen. Das vergessen viele.

Bitte wählt euren Untertitel mit Bedacht und verschwendet euer Geld nicht für einen Grundpreis, sowas hat in einem Untertitel nichts zu suchen.

2. Punkt: Ihr habt ein eigenes Bild und eine Menge Arbeit hineingesteckt es zu gestalten. Sieht es eurer Meinung nach dann schön aus, wenn dort der Grundpreis steht? Auch hier gilt das selbe Problem wie in Punkt eins. Das Nacharbeiten des Bildes, sollte euer Produkt teurer werden um den Grundpreis anzupassen, ist nicht wirtschaftlich von der Zeit der Arbeit und der Kosten dafür.

Oft wird auch hier vergessen den Grundpreis anzupassen, wenn der Artikel teurer wird. Auch eine falsche Angabe zum Grundpreis kann euch eine Abmahnung kosten.

3. Punkt: Der Gesetzgeber schreibt vor, dass bei Produkten/Artikel der Grundpreis immer sofort oben auf der Seite, unter dem Preis angezeigt werden muss. Solche Angaben in der Artikelbeschreibung zu hinterlegen, wäre falsch.

Wenn ich auf einen Artikel klicke, bekomme ich nie zuerst die Artikelbeschreibung angezeigt. Also bitte diese Angaben niemals nur in der Artikelbeschreibung hinterlegen.

Was wäre nun die Musterlösung?
Da man bei Ebay auch eigene Merkmale/Artikelmerkmale hinterlegen kann, müsst ihr einfach nur die zwei fehlenden Merkmale „Maßeinheit und Anzahl der Einheiten“ ergänzen und mit den richtigen Werten füllen.

Nach heutigem Stand wird euch nach abspeichern eures Angebotes ,der Grundpreis angezeigt. Aber bitte darauf achten diese Werte genau so zu hinterlegen. Solltet ihr statt Einheiten nur Einheit geschrieben haben, so wird dies von Ebay ignoriert und der Grundpreis wird nicht angezeigt.

Wo muss ich überall einen Grundpreis angeben?
Nach meinem Wissensstand gehören Grundpreise zu allen Produkten, die eine Flüssigkeit besitzen oder die man Abwiegen kann in Kilogramm bzw. Gramm, wie z.b. bei allen Lebensmitteln. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Um sicher zu gehen, schreibt einfach überall die Grundpreise hin. Bei Werkzeugen oder diversem müsst ihr es nicht. Wenn ihr euch unsicher seit, schreibt mir, oder hinterlasst eure Frage im Kommentarfeld, damit auch andere eure Frage und meine Antwort lesen können.

Grundpreisangaben gehören in jeden Onlineshop. Egal ob der Eigene, Ebay oder Amazon usw.

Und nun, viel Spaß beim testen und nacharbeiten eurer Angebote bei Ebay.

Diesen Beitrag mit Freunden teilen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.