Wie empfinde ich die E-Zigarette, bringt die was?

[ Gesamt: 0 ]

Viele Raucher fragen sich oft, ob die E-Zigarette wirklich eine Alternative ist, sich das Rauchen abzugewöhnen.

Leider werden diese sehr häufig durch die Medien verunsichert. Da tauchen die wildesten Geschichten auf, wie schädlich die doch sein muss.

Bevor ich euch sagen kann was ich von der E-Zigarette halte, muss ich vorweg erstmal klar stellen, dass ich seid meinem 11. Lebensjahr ( heimlich ) angefangen hatte zu rauchen. Umgerechnet sind es nun ca. 26 Jahre. In dieser Zeit habe ich meiner Lunge nichts gutes angetan und meiner Geldbörse ganz zu schweigen. Ich habe im Jahr mehrere 100 Euro verbrannt.

Ich und die ganze Welt können euch auch nicht sagen, ob das Rauchen mit einer Dampfe ( so wie ich sie nenne ) schädlich für den menschlichen Organismus ist. Dafür gibt es leider keine Langzeitstudien.

Ich weiß nur, dass vom Rauchen an einem Glimmstängel, mehr als 100.000 Menschen im Jahr sterben. Das kann an Langzeitstudien nachgelesen werden, da es die Zigaretten schon Jahrzehnte gibt. Ich weiß auch das es wie bei anderen Produkten Pflicht, aber bei Tabak keine Inhaltsangaben gibt, was für Inhaltsstoffe der Tabak enthält.

Wir stellen fest, dass nicht der Tabak selber, sondern das Nervengift Nikotin uns abhängig macht. Der Teer und die anderen Giftstoffe sorgen bei uns für eine schöne schwarze Lunge.

Die E-Zigarette wird bei den Medien schlecht gemacht, weil dem Staat das Geld für die Tabaksteuer fehlt. Je mehr Menschen aufhören zu rauchen, desto weniger Geld verdienen die.

Ich habe früher immer gesagt, als das Verbot kam in Kneipen zu rauchen, die Nichtraucher uns Rauchern eigentlich die Füße küssen müssten. Was glaubt ihr wo sich der Staat das Geld holen geht, oder was teurer wird, wenn auf einmal alle Menschen aufhören würden zu rauchen.

Zu meiner Geschichte und meinen Informationen:
Nachdem ich angefangen habe zu röcheln, wenn ich abends versucht habe auf dem Rücken einzuschlafen und die Zigaretten mittlerweile über 10 Mark kosten ( hätte ich zu DM Zeiten nie bezahlt ), habe ich mir gedacht ich muss was daran ändern.

Ich habe im Internet viel über die Dampfen gelesen und die waren für mich sehr kompliziert in der Handhabung. Ich hatte Angst um die Wirkstoffe in den Liquids.

Da ich aber unbedingt aufhören wollte, besuchte ich die Webseite riccardo-zigarette.de. Hier fand ich schnell Anschluss und die nötigen Informationen die ich für das Dampfen brauchte. Ich habe mich für eine All-in-One von Joytech entschieden, um mir den Start in die E-Zigaretten Welt so leicht es geht zu machen. Nach einem kurzen Telefonat mit dem Support des Onlineshops wurde ich sehr kompetent beraten und mir wurde bestätigt das ich mit der E-Zigarette eine gute Wahl getroffen hatte, um mit dem Rauchen von Zigaretten aufzuhören.

Als meine bestellte Ware ankam, habe ich diese ausgepackt, E-Zigarette mit Liquid gefüllt und konnte sofort nach dem Anschluss des 1.0 Ohm Coils dampfen. Ich habe Zimt als Geschmack und wollte erst am nächsten Tag aufhören mit dem Rauchen und noch ein paar Zigaretten genießen.
Es kam aber anders. Ich hatte keine Lust an diesem Tag nach Zigaretten zu stinken. Ich wollte wieder vernünftig einschlafen. Und so habe ich der Zigarette noch am selben Tag den Rücken gekehrt.

Nun Dampfe ich heute immer noch seit Juni und habe bis jetzt kein Interesse gehabt eine Zigarette anzufassen. Ich röchel nicht mehr beim einschlafen, schmecke und rieche meiner Meinung nach wieder viel besser.

Ich Dampfe nur einen 2 ml Tank an einem Tag. Angefangen hatte ich mit 10 mg Nikotin, nachdem ich das aber körperlich als zu stark empfunden hatte, habe ich auf 6 mg gewechselt und bin zufrieden. Ich plane nun, wenn ich mein Liquid leer habe, auf 3 mg zu wechseln.

Mir wurde von einem guten Freund ein Geschäft empfohlen welches ich besuchen sollte, wenn ich persönliche Beratung bevorzugen würde. Dieses möchte ich euch hier auch nahe legen. Dort hat man die Möglichkeit verschiedene Geschmäcker zu testen. steamersparadise

Welche Kosten habe ich nun und was ist offiziell im Liquid drin?
Ich habe eine 100 ml Flasche Zimt Liquid für 17,95 Euro gekauft und verbrauche jeden Tag 2 ml. Umgerechnet komme ich mit dem Liquid 50 Tage also ca. 1 1/2 Monate aus.
Die Coils kosten im 5er Pack 9,95 Euro und je nach Dampfmenge komme ich mit einem ca. 1 1/2 Woche aus. Umgerechnet 7 1/2 Wochen.

Fazit: Ich gebe für mein Dampfvergnügen ( Nikotinsucht 😀 ) ca. 27,90 Euro für ca. 1 1/2 Monate aus.
Umgerechnet habe ich sonst immer ca. 16 Euro mit meiner Frau in der Woche verraucht ( Tabakdose ). Also sind das in 1 1/2 Monaten also ca. 6 Wochen um die 100 Euro ( mit Hülsen ).

Das Dampfen ist eine enorme Ersparnis zum Vergleich bei den Kosten mit den Zigaretten.

Laut der offiziellen Informationen sind nur 4 Hauptwirkstoffe in den Liquids enthalten:

  1. Das Nervengift Nikotin ( kann man aber selber beeinflussen, in welcher mg Höhe )
  2. Das Aroma für den guten Geschmack ( gibt es auch in der Lebensmittelbranche )
  3. Glycerin oder auch Glycol, VG oder E 422 ( dadurch wird richtig Dampf erzeugt )
  4. Propylenglycol oder auch der Lebensmittelzusatz E 1520

Das die Wirkstoffe nicht gerade gesund sind, ist uns allen klar. Aber das die weniger schädlich sind als wie Zigaretten sollte auch klar sein. Bedenkt immer das ihr bei Zigaretten etwas verbrennt und dieses inhaliert. Die Lunge dankt euch für den Teer und das Kohlendioxid.

Was meint ihr??? Welche Meinung habt ihr zur Dampfe???

Diesen Beitrag mit Freunden teilen

2 Kommentare

  1. Als überzeugter Dampfer, kann ich nur zustimmen. Habe mir meine erste E-Zigarette damals auch gekauft, um mit dem Rauchen aufzuhören. Und auch wenn ich heute noch gerne mit Nikotin dampfe, so verzichte ich zumindest auf den Teer und die anderen Giftstoffe. Für mich ist die E-Zigarette daher einfach die weniger schädliche Alternative zur herkömmlichen Zigarette. Und der Geldbeutel dankt es in jedem Fall!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.